Prioritärer Aktionsplan bezüglich des Offenlandes

Mindestens ein prioritärer Plan d'action bezüglich des Offenlandes ist in die kommunale Mehrjahresplanung (siehe 1.1.) integriert und dort als Priorität und eines der Leitmotive vorgesehen.

Potentielle Plans d’action aus dem Plan national concernant la protection de la nature 2017 – 2021 sind die Folgenden:
•    6410 Pfeifengraswiesen
•    6510 Magere Flachlandmähwiesen
•    BK09 Hochstammobstgärten
•    BK10 Sumpfdotterblumenwiesen
•    Zauneidechse (Lacerta agilis)
•    Glattnatter (Coronella austriaca)
•    Rebhuhn (Perdix perdix)
•    Wachtel (Coturnix coturnix)
•    Steinkauz (Athene noctua)
•    Raubwürger (Lanius excubitor)
•    An Ackerkulturen gebundene Arten, u.a. Silene noctiflora, Consolida regalis, Melampyrum arvense, Lathyrus nissola, Veronica tripyllos, Papaver argemone, Misopates orontium, Lythrum hyssopifolia

Punktevergabe (Ja/Nein):
     Ja: 1 Punkt
     Nein: 0 Punkte
Maximale Punktezahl: 1
 

Neueste Medien
Formular "Déclaration d'intention"
docx - 285.61 KB
Circulaire du Ministère de l’Environnement, du Climat et du Développement Durable
pdf - 639.86 KB
Presentation-Naturpakt-Klimapakt
pdf - 6.5 MB