Extensive Nutzung von Ackerflächen

Flächenanteil der gemeindeeigenen Agrarflächen, wie sie im RPG FLIK abgegrenzt sind, die extensiv bewirtschaftet werden im Verhältnis zur Gesamtfläche der landwirtschaftlichen Flächen in Gemeindebesitz. Der entsprechende FLIK-Layer steht auf https://data.public.lu/fr/datasets/referentiel-des-parcelles-agricoles-flik/ als Download zur Verfügung. Zuständig für das RPG FLIK ist die Administration des services techniques de l'agriculture. Die Minimumkriterien hinsichtlich der extensiven Nutzung der Flächen sind die folgenden: 
•    ohne Pestizideinsatz (außer von im biologischen Landbau erlaubten Produkten)
•    mit reduzierter Düngung: Acker: ≤130 kg Ntot/ha/J, Grünland: ≤50 kg Ntot/ha/J, ge schützte Offenlandbiotope: 0 kg Ntot/ha/J; im Grünland ist lediglich eine organische Dünung zulässig
•    die Bewirtschaftung geschützter Offenlandbiotope muss nach der Verordnung vom 1. August 2018 erfolgen (siehe Leitfaden).
Diese Kriterien müssen in den jeweiligen Pachtverträgen festgehalten sein oder die Pflege der Fläche wird durch die Gemeinde oder durch ein Naturschutzsyndikat bzw. ein Naturparksyndikat sichergestellt.

Punktevergabe (Prozent):
     Affine Funktion: 1 Punkt entspricht 20 % und 5 Punkte entsprechen 100 %
     <20 %: 0 Punkte
Maximale Punktezahl: 5
 

Neueste Medien
Formular "Déclaration d'intention"
docx - 285.61 KB
Circulaire du Ministère de l’Environnement, du Climat et du Développement Durable
pdf - 639.86 KB
Presentation-Naturpakt-Klimapakt
pdf - 6.5 MB